Mein SuperJagd
Magazin · Wild Rezepte
Artikel 4/26 · zurück · weiter
26. November 2005 · von S.H.

Wildfondue "Weihnacht"

Festliches Weihnachtsfondue

Verschiedene Wildarten köstlich und einfach zubereitet

Wildfleisch (für 4 Personen):

1 Rehrückenstrang, ca. 100 g, 2 Fasanenbrüste, ca. 110 g 1, Wildschweinrückenstück, ca. 110 g 2 Wildentenbrüste, ca. 100 g 1 Hirschrückenstück, ca. 150 g

Marinade: Sonnenblumenöl, 1 TL Wacholderbeeren, gehackt 1 TL Ingwer, frisch gerieben, 1 TL Salz, weißer Pfeffer, frische Kräuter, fein gehackt

Erdäpfel-Mozzarella-Salat: 5–6 Erdäpfel, Mozzarella, Kirschparadeiser, Vogerlsalat Saft einer ˝ Zitrone, 1 TL Honig, Kernöl, Meersalz, Basilikum Sauce Ajoli: 2 Eidotter, 1 EL Balsamico-Essig, Ľ l Olivenöl 4–5 Knoblauchzehen, Salz, weißer Pfeffer, Saft einer ˝ Zitrone

Scharfe Chilisauce: 4 EL Tomatenmark, 3 EL Sauerrahm Worcestershiresauce, Tabasco, scharfer Paprika 1 Chilischote, fein gehackt, Zucker, Curry

Rosmarin-Speck-Erdäpfel: 6 speckige Heurige, ungeschält, etwas Butter, Salz, Pfeffer, 10 Scheiben Frühstücksspeck, 10 Rosmarinzweige Das Fondueset, gefüllt mit beliebiger, kräftiger klarer Suppe oder Sonnenblumenöl erhitzen.

Für die Marinade alle Zutaten vermengen. Das Fonduefleisch in Würfel schneiden und getrennt voneinander in der Marinade ca. 2 Stunden gekühlt rasten lassen. Auf die Fonduespieße stecken und im heißen Fett oder der Suppe am Tisch garen.

Für den Salat ca. 5 –6 mittelgroße, noch heiße, gekochte und geschälte Erdäpfel in dünne Scheiben schneiden. Den klein geschnittenen Mozzarella unter die noch heißen Erdäpfel heben, halbierte Kirschparadeiser und eine Hand voll Vogerlsalat dazumischen. Saft einer halben Zitrone mit dem Honig verrühren, Kernöl darunter mischen und über den Salat gießen. Mit etwas Meersalz und Basilikum würzen.

Für die Sauce Ajoli die Eidotter mit dem Balsamico-Essig verrühren und mit dem Stabmixer oder im Mixglas aufmixen. Das Olivenöl langsam einlaufen lassen, sodass eine mayonnaiseartige Konsistenz entsteht. Zum Schluss den Knoblauch mitmixen und wenn nötig nochmals abschmecken. Den Zitronensaft nach und nach beigeben. Um die Sauce etwas leichter zu machen, könnte man 1 –2 EL Sauerrahm beigeben.

Für die Chilisauce Tomatenketchup und Sauerrahm verrühren. Mit Worcestershiresauce, Tabasco, scharfem Paprika, Chilischoten, Zucker und Curry je nach Geschmack würzen. Die Erdäpfel gut waschen, kochen und halbieren. Danach mit Butter bestreichen und würzen. Mit Speckscheiben umwickeln und mit den Rosmarinzweigen durchstechen, sodass der Speck gut hält.

Keine Lust auf Werbung? Ab nur 50,- € Umsatz / Jahr ist Ihr SuperJagd werbefrei!
Top
Artikel 4/26 · zurück · weiter