Mein SuperJagd

Starke Elchbullen in Norwegen

Elchjagden ab: 1300,- Euro. Auerhahn ab: 600,- Euro. Rothirsch, Robbe, Birkhahn, Rentier etc. möglich.

Erleben Sie aufregende Jagden in der atemberaubenden Landschaft Norwegens. Unsere Jagdgebiete erstrecken sich von kurz über Oslo bis in den Polarkreis hinein. Wir bieten geführte und selbstständige Jagden an, somit können sie selbst über Umfang und Preis ihrer Reise bestimmen.

 

Unsere bejagbaren Wildarten sind:

 

Elch:

Elche werden bei uns entweder bei der Drückjagd mit einer lokalen Jagdgesellschaft oder auf einer einzelnen, geführten Jagd erlegt. Bei der Drückjagd nimmt die ganze Jagdgesellschaft aktiv an der Jagd teil, unsere Kunden werden aber an den besten Wechseln angestellt oder begleiten einen Hundeführer.

Die 1:1 geführte Jagd findet als Ansitz, Pirsch oder Rufjagd statt. Am erfolgreichsten ist die Jagd mit dem Finnspitz. Dieser Hund stellt die Elche und ermöglicht ihnen ein anpirschen auf Schussdistanz.

 

Elchjagden bieten wir schon ab 1300,- Euro an. Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen!

 

Rotwild:

Die Jagd auf Rotwild findet, ähnlich wie bei der Elchjagd, entweder mit einer Jagdgesellschaft auf der Drückjagd oder auf der Einzeljagd statt. Für Rothirsche gibt es keine Begrenzungen und keine Trophäengebühren. Sie können also einen Hirsch jeder Stärke für den angebotenen Preis erlegen.

 

Rentier:

Im hohen Norden von Norwegen, in der Region Rendalen, herrschen ausgezeichnete Vorraussetzungen um Rentiere zu bejagen. In der Region in der unsere Jagden stattfinden, werden jedes Jahr einige der stärksten Renbullen Norwegens erlegt.

Die Jagd findet als Pirschjagd statt, und erfordert oftmals weite Fußmärsche pro Tag. Falls Sie physisch nicht trainiert sind, kontaktieren sie uns bitte, wir werden eine Möglichkeit finden ihnen die Jagd zu ermöglichen.

 

Rehwild:

Das Rehwild kann meistens auf einer Elch oder Hirschjagd miterlegt werden. In den meisten Jagdrevieren fällt dafür (auch für Böcke) keine Trophäen- oder Extragebühr an. Wenn sie eine reine Bockjagd auf nordische Böcke wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Robbe:

Die Robbenjagd hat in Norwegen eine lange Tradition. Bejagbar sind Seehund und die Kegelrobbe. Heute werden die Robben auf der „Pirsch“ bejagt. Die Pirsch findet von kleinen Booten aus statt. Sie werden mit einem Boot durch die Fjorde fahren um die Tiere zu finden. Wenn Sie die Tiere sehen, werden sie an Land oder auf eine kleine Insel gehen um einen Schuss anzutragen. Die Robbenjagd ist ein unvergessliches Erlebnis, allerdings sehr von gutem Wetter abhängig.

 

Auerhahn:

Der größte der Norwegischen Waldvögel, fasziniert Jäger aus aller Welt. Der Auerhahn wird auf zwei verschiedene Arten bejagt. Entweder mit dem Vorstehhund und der Schrotflinte oder mit dem Finnspitz, welcher die Vögel in den Baumkronen stellt und ihnen somit ein anpirschen auf Schussdistanz ermöglicht. Bei dieser Jagdart können sie den Vogel mit der kleinen Kugel oder mit Schrot erlegen.

Ab dem ersten Schnee, können physisch trainierte Jäger den Hahn auch mit Hund und Langlaufski bejagen.

Wir bieten Ihnen geführte und selbstständige Jagden auf Waldvögel an. Wenn Sie es wünschen, können Sie gerne ihre eigenen Hunde mitbringen.

Für den Auerhahn fallen keine Trophäen- oder Extrakosten an!

Kombi-Jagd auf Auer- und Birkhahn schon ab 600,- Euro!

 

Birkhahn:

Auf den Birkhahn wird genau wie auf den Auerhahn gejagt. Er kommt in großer Zahl vor und wird häufig bei der Auerhahnjagd miterlegt. Falls Sie es möchten, können Sie den Birkhahn auch über die Lockjagd erlegen.

Für den Birkhahn fallen wie bei der Auerhahnjagd keine Trophäenkosten an.

 

Biber:

Die Biberjagd findet in sumpfigen Gebieten mit vielen kleinen Flüssen und Seen statt. Am erfolgreichsten ist der Morgen oder Abendansitz an der Biberburg oder an den Äsungsflächen. Wer möchte kann auch an den Flüssen entlangpirschen um seinen Biber zu erlegen.

Erlegt wird der bis zu 25 Kg. schwere Biber, oftmals während er im Wasser ist, mit der Kugel.

 

Fuchs:

Für diejenigen Jäger, die nach einem Jagdtag, Abends oder Nacht nochmals zur Jagd aufbrechen möchten, bieten wir die Möglichkeit, kostenlos auf Füchse zu jagen. 

 

Haselhahn:

Der Haselhahn kann bei der Jagd auf Auer- und Birkhahn, miterlegt werden. Dieser sehr zahlreich vorkommende Vogel wird häufig angetroffen, kann falls erwünscht aber auch mit einem Lockinstrument angelockt werden.

 

Schneehuhn:

Die Schneehuhnjagd findet traditionell über der Baumgrenze mit dem Vorstehhund statt. Diese Jagd erfordert sehr viel Kraft, da die Jagdgebiete meistens sehr steil sind. In den Tälern gibt es auch Schneehühner, die wenn auch nicht so zahlreich bei der Waldvogeljagd miterlegt werden können.

 

Schneehase:

Der Schneehase kann auf 2 verschiedene Arten erlegt werden. Bei der Vorstehjagd mit dem Hund oder aber beim Brackieren, welche eine sehr spannende Jagd auf die Hasen verspricht.

 

Kombinierte Jagden:

Kombinierte Jagden auf Hoch- und Niederwild sind möglich. Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot hierzu.

 

Für mehr Information, Preise oder  Wünsche nehmen sie bitte mit uns Kontakt auf: F.hanner@novahunt.eu oder schauen sich unsere Website an: http://www.novahunt.net

 

 Bilder und Media: Frederic Hanner

Top