Mein SuperJagd
Das rundum Jagdservice
Magazin · Jagd Praxis
Artikel 46/98 · zurück · weiter
9. März 2011 · von H.R.

Neues von der IWA: KAHLES Jagdgläser 8x42 und 10x42 in Lodengrün

Ein leichtes Jagdglas, hell, brillant, gestochen scharf. Zugleich hart im Nehmen, wasserdicht und zuverlässig.

Ein wirklich ideales Pirschglas für die Jagd in den Bergen
  • NEU: max. Lichttransmission (>90%!) gerade im kritischen Spektralbereich
  • NEU: Federleicht - das leichteste Glas seiner Klasse (ab 674g)
  • NEU: Schmutzabweisende Linsen (oilphobic)

Die noch relativ junge Fernglaslinie des Wiener Traditionshauses hat sich mittlerweile fest am Markt hochwertiger Jagdoptik etablieren können. Kaum überraschend, weist doch das KAHLES Produkt einige, gerade für den jagdlichen Gebrauch interessante Stärken auf:

KAHLES-typisch ist die AMV-Vergütung speziell auf herausragende Abbildungsqualitäten im letzten Büchsenlicht optimiert. Wie bei den Zielfernrohren wird das Transmissionsoptimum im Bereich zwischen 500 bis 540 Nanometer, also im gerade in tiefer Dämmerung entscheidenden grün-gelben Spektralbereich realisiert. Die Abbildung erscheint dadurch in leicht wärmeren Farbtönen, die Oberflächen der KAHLES Objektivlinsen wirken dagegen blau-rot.

 

Insgesamt besticht das Bild durch exzellente Schärfe und Brillanz. Das phasenkorrigierte Dachkantprismensystem vermeidet störende Interferenzeffekte. Ein klares, unverzerrtes Bild ohne Kontrastminderung und Reflexionen ist das Ergebnis.

Besonders beliebt bei älteren Jägern sind die voll brillenträgertauglichen Weitwinkelokulare. Das volle Sehfeld – mit und ohne Brillen – kann so genutzt werden. Per Klick arretierbare, robuste Drehaugenmuscheln aus Leichtmetall schaffen den richtigen Augenabstand. Im Lieferumfang enthaltene Wechselaugenmuscheln mit Seitenlichtschutz schützen bei Bedarf vor Lichteinfall beim Nachtansitz im Mondschein oder auch gegen Wind und Nässe.

Stoß- und geräuschdämpfende Gummiarmierung mit ergonomischer seitlicher Handballenauflage sowie der wasserresistente Neopren-Trageriemen und das reichhaltige Zubehör sind ganz auf den jagdlichen Gebrauch abgestimmt.

Ein weiterer klarer Pluspunkt für das KAHLES Glas: Korpus, Brücke, Okulare – alles ist hier aus robustem, langlebigem Magnesium gefertigt. So ist absolut sichergestellt, dass die im Wiener KAHLES Stammwerk sorgfältig laserjustierte Achsparallelität der Stellmechanik auch über Jahrzehnte hinweg im engsten Toleranzbereich bleibt. 

Trotz Leichtmetallkonstruktion und Gummiarmierung zählen KAHLES Ferngläser zu den leichtesten Produkten in der Premiumklasse. Mit Gewichten von lediglich ab 674 Gramm ist so manchem Jäger bereits die eine oder andere Genickstarre bei der Pirsch erspart geblieben. 

KAHLES Ferngläser im Überblick:

  • für den jagdlichen Einsatz konzipiert
  • lichtstark, brillant und zuverlässig
  • ergonomisch, kompakt und federleicht
  • Dämmerungsspezialist - Vergütungstechnologie nach jagdlichen Aspekten optimiert
  • NEU: max. Lichttransmission (>90%!) gerade im kritischen Spektralbereich
  • Exzellente Abbildungsqualitäten
  • scharfes, brillantes und ruhiges Bild
  • extrem konturenscharf durch Phasenkorrektur
  • nahfokussiertauglich bis zu 2,5 Meter
  • voll brillenträgertaugliche Weitwinkelokulare
  • Extrem zuverlässig durch langlebige Magnesiumkonstruktion
  • kein Einsatz von Kunststoff bei Korpus, Brücke oder Okularen
  • geräuschdämpfende, robuste Gummiarmierung
  • absolut wasserdicht bis 5 Meter, staubdicht
  • gefertigt nach höchsten Standards im Wiener Traditionshaus
  • 11 Jahre Vollgarantie
  • NEU: Federleicht - das leichteste Glas seiner Klasse (ab 674g)
  • perfekte Ergonomie durch Handballenauflage
  • NEU: Schmutzabweisende Linsen (oilphobic)

Über KAHLES

Als weltältester Zielfernrohrhersteller konstruiert und baut KAHLES mitten in Wien seit Generationen exklusive fernoptische Instrumente für die Jagd. Mit Konsequenz und Leidenschaft schuf KAHLES über mehr als 100 Jahre hinweg anerkannte Meilensteine wie die erste Ballistikkorrektur (1904), das erste wasserdichte Zielfernrohr (1960) oder das welterste Serienzielfernrohr mit Mehrschichtvergütung (1973). Meilensteine, welche schlichtweg neue Standards setzten, in Präzision, Optikleistung und Robustheit. Die Grenzen der Physik auszuloten, die Referenzklasse zu definieren, das war die Vision. Eine Vision die über mehrere Familiengenerationen hinweg auch heute noch in den Produkten der KAHLES GmbH weiterlebt. Die in Pionierleistungen der Konstruktion, modernsten Mess- und Fertigungsmethoden, engsten Toleranzen, schlichtweg mit höchsten Ansprüchen an uns selbst ihren Ausdruck findet. Kompromisslos in faszinierender Weise. Wir setzen Standards. Seit 1898.

Keine Lust auf Werbung? Ab nur 50,- € Umsatz / Jahr ist Ihr SuperJagd werbefrei!
Top
Artikel 46/98 · zurück · weiter