Mein SuperJagd
Das Jagdportal ins Internet
Magazin · Jagd Praxis
Artikel 92/95 · zurück · weiter
1. Juli 2004 · von H.R.

Eine Webkamera sendet Bilder live aus dem Wildgehege Hellenthal

Der Deutsche Jagdverband bringt das treiben im Wildgehe auf Ihren PC

Unter www.wildtiere-live.de bietet der Deutsche Jagdverband so etwas wie ein Tier-Big-Brother unter freiem Himmel

Derzeit im Programm: die Hirschbrunft im Wildgehege Hellenthal in der Eifel. "So wollen wir den Menschen die Tierwelt wieder näher bringen", sagt Jagdschutz-Präsident Jochen Borchert, der frühere Bundeslandwirtschaftsminister. In den nächsten Wochen wird es spannend werden. Es ist Brunftzeit. Da muss Heinz der Platzhirsch seinen Platz verteidigen.

Ein ganzes Jahr hat der Jagdschutzverband gebraucht, um seine Idee umzusetzen. "Wir mussten einen Platz finden, an dem die Tiere gut zu beobachten sind - und an dem die Kamera nicht gleich in der ersten Nacht gestohlen wird", erzählt Borchert. Mancher Techniker gab im Laufe der Zeit resigniert auf. In freier Wildbahn zu filmen und die Bilder gleichzeitig live ins Internet zu übertragen, erschien vielen Firmen als unlösbare Aufgabe.

Doch mittlerweile sind 1 500 Meter Kabel vergraben, ist die Kamera im Wetterschutzgehäuse installiert. Und so soll die Kamera nun das ganze Jahr über die Tiere beobachten. Wenn die Hirschbrunft vorbei ist und Heinz und Paul sich wieder vom Kahlwild trennen, wird sie umgesetzt: im Frühling zu den Wildschweinen, im Sommer zu den Rehen, wenn die Kitze ihre ersten wackeligen Schritte machen.

Wir Jäger wissen, nicht jeder Tag hat so viel zu bieten. Oft tut sich das Wild einfach nur stundenlang nieder oder äst. Die Natur ist nicht berechenbar – und das ist gut so!

Keine Lust auf Werbung? Ab nur 50,- € Umsatz / Jahr ist Ihr SuperJagd werbefrei!
Top
Artikel 92/95 · zurück · weiter