Mein SuperJagd
Die Jagdplattform im Internet
Magazin · Top Themen
Artikel 36/191 · zurück · weiter
29. März 2014 · von H.R.

IWA OutdoorClassics 2014: Bestmarken und Bestnoten zur 41. Ausgabe

Größeres Ausstellungsangebot, mehr Fachbesucher und höhere Internationalität

Erstmals neun Hallen, 1.343 Aussteller aus 54 Ländern und 39.244 Fachbesucher aus aller Welt

Erstmals neun Hallen, 1.343 Aussteller aus 54 Ländern und 39.244 Fachbesucher aus aller Welt – die IWA OutdoorClassics, die vom 7. bis 10. März 2014 im Messezentrum Nürnberg stattfand, hat in ihrem 41. Jahr alle bisherigen Rekorde gebrochen. Neben den Quantitäten standen aber vor allem die hohe Qualität und Kompetenz im Vordergrund, die die internationale Leitmesse für Jagdwaffen und Schießsport, Outdoorausrüstung sowie Ausstattung für Law Enforcement und persönliche Sicherheit seit langem auszeichnet.

Mit einem Wachstum der Ausstellerzahl und Ausstellungsfläche von gut elf Prozent und der Öffnung einer weiteren und damit neunten Messehalle präsentierte sich die IWA OutdoorClassics 2014 größer denn je. Und auch internationaler: Die ausstellenden Unternehmen kamen aus 54 Ländern nach Nürnberg, 78 Prozent von ihnen aus dem Ausland (2013: 1.209 Aussteller aus 50 Ländern). Die führenden Ausstellerländer nach Deutschland waren die USA, Italien, die Türkei und Großbritannien. In den drei großen Ausstellungssegmenten verteilten sich die beteiligten Unternehmen zu rund 50 Prozent im Bereich Jagd und Schießsport, zu 35 Prozent bei Outdoor und 15 Prozent bei Law Enforcement und Sicherheit.

Mit einer Steigerung auf 39.244 Fachbesucher aus 122 Ländern konnte die IWA OutdoorClassics 2014 aber auch bei der Besucherzahl erneut eine Bestmarke setzen (2013: 38.265 Fachbesucher aus 118 Ländern)*. Auf den vordersten Rängen nach Deutschland lagen dabei Messegäste aus der Tschechischen Republik, Österreich, Italien, Frankreich, der Russischen Föderation, den Niederlanden, der Schweiz, Großbritannien, Polen, Belgien, Schweden und den USA.

Hauptbesuchsgrund war die Information über Neuheiten (50 %), und so zeigten die Fachbesucher auch großes Interesse am New Product Center, wo sie sich gleich im Eingangsbereich Mitte erstmalig einen kompakten Überblick über rund 80 Produktneuheiten aus allen Ausstellungsegmenten verschaffen konnten. Daneben standen die Pflege von Geschäftskontakten (35 %), eine allgemeine Marktorientierung (34 %) und der Austausch von Erfahrungen und Informationen (32 %) ebenfalls ganz oben auf der Liste der Besuchsgründe.

Bild: Copyright NuernbergMesse / Frank Boxler

Keine Lust auf Werbung? Ab nur 50,- € Umsatz / Jahr ist Ihr SuperJagd werbefrei!
Top
Artikel 36/191 · zurück · weiter