Mein SuperJagd
Das Jagdportal ins Internet
Magazin · Top Themen
Artikel 172/194 · zurück · weiter
14. Mai 2004 · von S.H.

Frankonia Jagd erwirbt 100% der Geschäftsanteile von Wischo

Die Konsolidierung in der Deutschen Jagdbranche geht weiter

Das Erlanger Unternehmen Wischo gab am 27. April 2004 bekannt, dass Frankonia Jagd 100 Prozent der Geschäftsanteile von Wischo übernommen hat
Frankonia Jagd erwirbt 100% der Geschäftsanteile von Wischo

Die Firma Wischo besteht seit 1950, gegründet wurde sie von Egon Wilsker als Exportfirma für Jagd- und Sportwaffen. Seit den 70er Jahren betreibt Wischo auch Großhandel mit Jagd- und Sportwaffen sowie Munition und Zubehör. Am Geschäftssitz in Erlangen sowie im Außendienst sind insgesamt 25 Mitarbeiter beschäftigt. Im Geschäftsjahr 2003 erzielte Wischo einen Umsatz von über 10 Millionen Euro.

Frankonia Jagd wurde 1907 in Würzburg gegründet. Das Traditionsunternehmen erklärt seinen Einstieg bei Wischo mit "seiner generell expansiven Strategie, deren Hauptfokus die Großhandelsaktivitäten mit einschließt".

Auch durch die neuen Besitzverhältnisse soll aber bei Wischo alles beim Alten bleiben: Das Unternehmen führt nach eigenen Angaben sein angestammtes Geschäft eigenständig und unverändert weiter. Der Unternehmenssitz in Erlagen soll mit allen Arbeitsplätzen erhalten bleiben. Eduard Mijal wird weiterhin alleinverantwortlich als Geschäftsführer Wischo leiten. Der bisherige Gesellschafter Otwin Sayle wird ihm als Berater zur Seite stehen.

Keine Lust auf Werbung? Ab nur 50,- € Umsatz / Jahr ist Ihr SuperJagd werbefrei!
Top
Artikel 172/194 · zurück · weiter